Mirjam Leuze lebt und arbeitet als freie Autorin und Filmemacherin in Köln. Studium der Völkerkunde und Theater-Film und Fernsehwissenschaft in Köln und Bishkek/Kirgisistan. 2010 gründete sie TOPOS-Film, um ihren ersten langen Dokumentarfilm ‚Flowers of Freedom‘ selbst zu produzieren. Ihr aktueller Dokumentarfilm ‚The Whale and The Raven‘ erzählt von Walen, Supertankern und Menschen an der Westküste Kanadas und befindet sich zur Zeit in Postproduktion. Der Film wird von ZDF und dem National Film Board of Canada koproduziert, in Zusammenarbeit mit Arte, gefördert von der Film- und Medien Stiftung NRW.