Gewinner Peer Raben Music Award: Mateo Ojeda (Pantaleón)

Die Gewinner-Komposition erhält den Preis für Mut, Witz und künstlerische Souveränität. Mut zur Sparsamkeit und Witz im Umgang mit den historischen Referenzen. So überzeugte die Jury zum Beispiel die in die Geräusche integrierte Percussion und eine bewusst amateurhaft gespielte Gitarre. Die Musik dient in diesem interessanten, sparsamen Score als psychologische Interpretation des Protagonisten und fungiert als dessen musikalischer point of view.“

Der Peer Raben Music Award ehrt die beste Musik in einem Kurzfilm und ist mit 1.500 Euro dotiert. Er erinnert an den Komponisten Peer Raben (1949-2007), der u.a. für seine Arbeiten für Rainer Werner Fassbinder bekannt wurde.

Honorary Mention: Dascha Dauenhauer (Love Me, Fear Me)

„Dascha Dauenhauer ist eine Komponistin voller Virtuosität, für die die Jury bereits eine erfolgreiche Karriere vorhersehen kann. Mit ihrem Ansatz, sowohl die Grenzen der Genres zu durchbrechen, als auch den Szenen musikalisch sinnvoll zu dienen, wünscht die Jury ihr viel Erfolg bei der Fortsetzung dieser überzeugenden Reise.“

Die Nominierten

Lennert Busch

Regie: James W. Griffiths, 2018, Irland

more >

Lennert Busch

Yunshi

Dascha Dauenhauer

Regie: Veronica Solomon, 2018, Deutschland

more >

Dascha Dauenhauer

Love Me, Fear Me

Macgregor Douglas

Regie: Lee Cooper, 2018, Schottland

more >

Macgregor Douglas

The Piano Man

Nico Gaik

Regie: Emily Manthei, 2018, Deutschland

more >

Nico Gaik

Voice Over

Noam Helfer

Regie: Moshe Ben-Avraham, 2018, Israel, Spanien

more >

Noam Helfer

HOW AND WHY DON JOSE DISSIPATED

Sarah Lynch

Regie: Bonnie Dempsey, 2018, Irland

more >

Sarah Lynch

The Girl at the End of the Garden

Mateo Ojeda

Regie: Diana Ojeda, 2019, Kolumbien

more >

Mateo Ojeda

PANTALEÓN

Han Otten

Regie: Tjebbo Penning, 2019, Niederlande

Han Otten

Comedy in a minor key

Aliaksandr Yasinski

Regie: Martin Smatana, 2019, Tschechische Republik, Polen, Slovakei

more >

Aliaksandr Yasinski

The Kite

Teilnahmebedingungen PEER-RABEN-MUSIC-AWARD bei SoundTrack_Cologne 16, 2019:

1. Allgemeines
Ausgezeichnet wird die beste Originalmusik in einem Kurzfilm. Außer einer Längenbegrenzung von 15 Minuten (es werden keine längeren Filme akzeptiert!) gibt es keine Festlegung auf filmische Formen, Themen oder Genres. Der Film muss überwiegend mit Originalmusik ausgestattet sein. Falls die Sichtungskommission einen Film für den Wettbewerb nicht auswählt, besteht weiterhin die Möglichkeit, dass der Film in einem Sonderprogramm platziert wird.

2. Veranstalter und Datum
Veranstalter von SoundTrack_Cologne ist die Televisor Troika GmbH. SoundTrack_Cologne 16 findet statt vom 28. bis 31. August 2019 in Köln. 

3. Einreichmodalitäten

a) Der Film muss über das von SoundTrack_Cologne zur Verfügung gestellte Onlineformular eingereicht werden.

b) Das nach der Einreichung automatisch zugeschickte Einreichformular muss unterschrieben per Email/Fax/Post an eine der folgenden Kontaktadressen geschickt werden:

Email: peerraben@soundtrackcologne.de

Fax: +49-(0)221-9318449

Versandadresse:

SoundTrack_Cologne
c/o Televisor Troika GmbH
Trajanstr. 27
D-50678 Köln

Ohne unterschriebenes Einreichformular ist die Anmeldung nicht vollständig und kann bei der Auswahl nicht berücksichtigt werden!

Das Einreichformular mit allen notwendigen Unterlagen sowie der Sichtungskopie muss bis zum 03.06.2019 im Festivalbüro eingegangen sein.

c) Jeder Film ist einzeln einzureichen. Für jeden Film ist das Einreichformular einzeln zu unterschreiben und an uns einzusenden. Die Länge des Films darf 15 Minuten nicht überschreiten (längere Filme werden nicht akzeptiert!).

d) Eingereicht werden können Kurzfilme, deren Produktion nach dem 1. Januar 2018 abgeschlossen worden ist oder die nach dem 1. Januar 2018 uraufgeführt worden sind. Ausnahmen sind dem Veranstalter vorbehalten.

e) Der Film muss überwiegend mit Originalmusik ausgestattet sein.

f) Arbeiten können nach der Einreichung nicht vom Wettbewerb zurückgezogen werden.

4. Akzeptierte Filmformate
Als Filmformate für die Vorführkopie werden DVD, BluRay-Disc und digitale Videoformate (z.B. ProRes) akzeptiert. Als Videoformat wird ausschließlich PAL akzeptiert (NTSC, SECAM o.ä. werden nicht akzeptiert). Ist die Originalfassung weder deutsch noch englisch, sollte der Film in einer der beiden Sprachen untertitelt sein.

5. Sichtungskopie
Die Sichtungskopie ist digital per Sichtungslink einzureichen. Dieser Sichtungslink muss bis zum Ende des Festivals (09.09.2019) unverändert zugänglich sein. Ist die Originalfassung weder deutsch noch englisch, sollte der Film in einer der beiden Sprachen untertitelt sein. Falls weder Dialoge noch Untertitel in deutscher oder englischer Sprache sind, bitte Dialogbuch in Deutsch oder Englisch beifügen. Sichtungskassetten und -material verbleiben im Festivalarchiv.

6. Auswahl
Die bis zum 03.06.2019 eingegangenen Einreichungen werden von einer Auswahlkommission gesichtet. Alle Einsender werden zeitnah benachrichtigt, ob ihr Film angenommen wurde. Benachrichtigungen sind nur via E-Mail möglich. Wenn möglich, bitte die Einreichungen so bald wie möglich senden und nicht erst kurz vor der Deadline; dies entzerrt die Sichtungsphase. Vielen Dank.

7. Versand
Die Kosten für den Versand der Bewerbung, Sichtungskopie und Vorführkopie gehen zu Lasten des Einsenders [unfreie Sendungen werden nicht angenommen]. Kosten für den Rückversand der Vorführkopien übernimmt das Festival. Sendungen aus dem Ausland müssen den Hinweis tragen: „Nur für kulturelle Zwecke – keine kommerzielle Nutzung. Empfänger ist Selbstverzoller.“ Sichtungs-DVDs aus Nicht-EU-Ländern muss eine „pro forma invoice“ mit Wertangabe unter 20 US$ beiliegen. Entstehende Zoll- und Absicherungsgebühren werden in Rechnung gestellt. Eingereichte Sichtungskopien werden nicht zurückgeschickt!

Die Versandadresse lautet:

SoundTrack_Cologne
c/o Televisor Troika GmbH
Trajanstraße 27
D-50678 Köln

8. Sonstiges
a) Filmkopien sind während des Festivals mit ihrem Kopienwert versichert. Etwaige Schadensersatzansprüche sind bis spätestens 10 Tage nach Rücksendung geltend zu machen.

b) Bei der Einreichung muss bestätigt werden, dass der/die KomponistIn mit der Einreichung einverstanden ist und auch grundsätzlich gewillt ist, bei Nominierung an der Preisverleihung teilzunehmen.

c) Auch wenn wir es sehr bedauern, können wir nicht alle Filmemacher, deren Film auf dem Festival gezeigt wird, auf Kosten des Festivals einladen. In jedem Fall vermitteln wir private Schlafplätze oder preiswerte Hotels.

9. Einverständniserklärung
Mit Ihrer Unterschrift erklären die TeilnehmerInnen ihr Einverständnis zur Anmeldung zum Wettbewerb und ihre Zustimmung zum Reglement in der vorliegenden Fassung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Festivalleitung entscheidet über alle Zweifelsfragen entsprechend den internationalen Richtlinien. In Zweifelsfällen entscheidet die deutsche Fassung des Reglements.

10. Einreichformular
Bitte alle Pflichtfelder wahrheitsgemäß und vollständig ausfüllen. Falsche Angaben oder Einträge wie „Blank blank blank“, „bitte erfragen bei…“, Links zu anderen Webseiten oder ähnliches führen zum Ausschluss des Films!

11. Bitte das Anmeldeformular komplett ausdrucken, unterschreiben und an SoundTrack_Cologne senden (siehe §3b).

 

Bei Fragen oder Problemen lesen Sie bitte in unseren FAQ nach oder wenden sich jederzeit an diese E-Mail-Adresse: peerraben@soundtrackcologne.de